Der Unterricht in der Jugendmusikschule Wiesbaden e.V.

Die Jugendmusikschule Wiesbaden e.V.  wurde im Jahre 1953 gegründet und bietet als gemeinnützige Einrichtung zur Förderung der musikalischen Jugend- und Laienbildung Unterricht in Elementar- und Grundkursen sowie in Fach- und Instrumentalkursen an. Das Unterrichtsangebot wendet sich außerdem auch an musikinteressierte Erwachsene. Die Jugendmusikschule Wiesbaden e.V. ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen e.V. Die Unterrichtsstunden finden in von dem städtischen Schulamt  zur Verfügung gestellten Schulräumen statt. So können nachmittags leer stehende Räume genutzt werden; zugleich ist es möglich, dass viele Schülerinnen und Schüler den Unterricht in der Nähe ihres Wohnortes wahrnehmen.

Über zwanzig engagierte Lehrkräfte sind zurzeit an insgesamt zehn verschiedenen Grundschulen tätig. Im Jahr 2013 besuchen rund 400 Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen die Jugendmusikschule Wiesbaden e.V.
Die musikalische  Früherziehung und die Grundausbildung stellen einen wichtigen Baustein der musikalischen Ausbildung dar.

In den Fach- und Instrumentalklassen  wird Unterricht auf den Instrumenten Klavier, Keyboard, Akkordeon, Violine, Gitarre, Kontrabass, Blockflöten, Querflöte sowie Schlagzeug angeboten. Diese Stunden werden meist als Einzelunterricht oder, je nach Absprache, in Kleingruppen erteilt.
Neben der Vermittlung einer soliden Technik - unabdingbare Voraussetzung für jedes Instrumentalspiel - steht dabei die Entwicklung der individuellen Ausdrucksfähigkeit der Schülerin bzw. des Schülers im Vordergrund.  Eine wichtige Bedeutung kommt dem gemeinsamen Musizieren mit einem Partner oder innerhalb einer Gruppe zu.

Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung, indem Sie uns die musikalische Bildung Ihres Kindes  anvertrauen und ihm für ein Leben lang Freude, Erfüllung und Bestätigung geben.
Können Sie sich ein wertvolleres Geschenk für Ihr Kind vorstellen?



                    str2